Unsere Garagen sind individuell und aus nachhaltigen Materialien gefertigt.

  • BAUGENEHMIGUNG
  • Handverputzt Serienmäßig
  • DACHLASTERHÖHUNG
  • DACHBEGRÜNUNG
  • FUNDAMENT
  • GARAGEN MIT SONDERFORMEN
  • WÄRMEDÄMUNG

Die behördlichen Vorschriften für den Bau von Fertigbaugaragen und Carports variieren je nach Gemeinde oder Bundesland. Doch das muss Sie nicht kümmern. Denn wir kümmern uns.
Lästigen Aufgaben inklusive des Papierkrams, der mit Ihrem Bauantrag oder der Anzeige Ihres Bauvorhabens verbunden ist, erledigen wir für Sie.
Von der Bauantragstellung bis hin zur Baugenehmigung – wir übernehmen alle Behördenkontakte inklusive der Einreichung von Bauplänen und -zeichnungen für die vollständige Genehmigung Ihres Garagenprojektes.

Schauen Sie mal hier! Eine ganze Wand aus einem Guß! OHNE Stöße und OHNE Nähte. Soetwas bekommen Sie nur hin, wenn Sie im Ganzwandsystem bauen. Aber verputzen ist nicht gleich verputzen!

Eine sogenannte Dachlasterhöhung kann aus unterschiedlichen Gründen notwendig werden.

Beispiele:
• Nutzung des Garagendaches als bepflanzte Dachterrasse oder
• Bau von Garagen in schneereichen Gebieten mit erhöhtem „Schneelastaufkommen“.
• Dachterrasse Gewinnung zusätzlicher Wohnraum


In beiden Fällen ist von einer Erhöhung der Dachlast von 300 auf 500 Kilogramm je Quadratmeter auszugehen. Wir unterstützen Sie mit all unserer Erfahrung inklusive der behördlichen Angelegenheiten (Bauantrag etc. ) bei der Umsetzung der Dachlasterhöhung.

Viele Gemeinden und Bundesländer unterstützen eine Dachbepflanzung bereits mit Zuschüssen oder reduzierten Regenwassergebühren – oder aber machen eine Dachbegrünung gar zur Pflicht. Aus gutem Grund. Denn die Effekte einer Dachbegrünung bei Fertigbaugaragen sind massiv!

Im Einzelnen:
• Natürliche Wärmedämmung
• Ökologisch wertvoll, mit Beitrag zur Klimaverbesserung
• Weniger Temperaturschwankungen auf dem Dach
• Entlastung der Kanalisation dank eigener Wasserspeicherung
• Ästhetische Mehrwerte
• Verlängert die Lebensdauer Ihrer Dachabdichtung
• Nachhaltig

Gemeinsam planen – das richtige Fundament
Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Vorplanung und empfehlen Ihnen objektbezogen die richtige Wahl.
Für Fertiggaragen in Holzständerbauweise empfehlen wir Bodenplatten aus Beton in einer Stärke von mindestens 16 Zentimeter.

Vorteil: Bei dieser Variante sind Fundament und Boden „aus einem Guss“. Alternativ können Sie auf ein Ringfundament in der Kombination mit einer Pflasterung setzen.
Wenn Sie die Bodenarbeiten lieber in Eigenregie durchführen möchten, so erhalten Sie detaillierte Fundamentplan von uns.

Sondermaße-Sonderbauten
 Wir passen Ihre Garage auch an schräge Grenzverläufe an oder nach Ihren Wunschmaß oder Wunschwinkel
 Wichtig für Sie zu wissen: Als Spezialist für Garagen lösen wir auch Aufgaben mit „schwierigem Grundriss“ oder wenn Ihre Ansprüche von den üblichen Standardmaßen abweichen.

Unsere Garagen in Fertigbauweise punkten mit einer Wärmedämmung, die im Winter warme Luft in der Garage hält und im Sommer das Aufheizen der Garage verhindert. Dazu trägt nicht zuletzt das von uns verwendete Holz bei, das für Witterungsbeständigkeit auf höchstem Niveau garantiert.
Perfekte Wärmedämmung und Witterungsbeständigkeit sind auch der Grund dafür, dass unsere Fertigbaugaragen sich nicht nur als Stellplatz für Kraftfahrzeuge eignen, sondern auch als Hobby-, Party- oder Lagerraum gerne genutzt werden.

Holzständergaragen Fertiggaragen Garagen in putzoptik Holzständerwerkgarage
Holzständergaragen Fertiggaragen Garagen in putzoptik Holzständerwerkgarage
Holzständergaragen Fertiggaragen Garagen in putzoptik Holzständerwerkgarage
Holzständergaragen Fertiggaragen Garagen in putzoptik Holzständerwerkgarage